Tätigkeitsbereiche des PZKL

Die Schwerpunkte der Tätigkeiten des Photonik-Zentrums Kaiserslautern liegen in der Erzeugung ultrakurzer Laserimpulse und deren Anwendung in der Lasermikromaterialbearbeitung und -messtechnik.

Dazu wurde am PZKL ein neuartiges leistungsskalierbares Modenkoppelverfahren entwickelt. Damit und durch effziente Verstärkersysteme lassen sich Laserimpulse in dem für die Materialbearbeitung interessanten Beireich von mehreren hundert Watt mit perfekter Strahlqualität erzeugen. Effiziente Frequenzkonversion ermöglicht an die Kundenwünsche angepasste Wellenlängen.

Das Zentrum verfügt über ein bestens ausgestattetes Applikationslabor. Neben einer hochmodernen Bearbeitungsanlage, in der verschiedene Lasersysteme zum Einsatz kommen, steht auch die notwendige Diagnostik (Mikroskope, REM) zur Verfügung. Machbarkeitsstudien bis hin zur Kleinserienproduktion sind möglich.

Im Bereich der Messtechnik werden vor allem Spezialentwicklungen für Industriekunden realisiert. Die Expertise reicht hier bis zur Kleinserienentwicklung.